ASM Assembly Systems aus München rüstet Arbeitsplätze für Produkte mit großer Variantenvielfalt mit dem ELAM-System und Tablet-PCs für das mobile Arbeiten aus!

Das Unternehmen:

ASM Assembly Systems fertigt und montiert am Entwicklungs- und Produktionsstandort München seine SIPLACE Bestückautomaten für SMT-Fertigungen.

Das Projekt:

An mit dem ELAM-System ausgerüsteten Vormontagestationen werden spezifische Baugruppen der Bestückautomaten für den Produktionsprozess zusammengesetzt. In der Hauptmontage werden zudem an neun aufeinander folgenden Takten die Bestückmaschinen per Tablet-Unterstützung montiert. Die durch die große Produktpalette entstehenden zahlreichen Varianten weisen oftmals nur minimale Abweichungen auf, die für den Montageprozess aber von hoher Bedeutung sind.

Die Lösung:

Trotz der hohen Variantenzahlen ist die Abarbeitung mit der korrekten Arbeitsanweisung und Pick to Light-Komponenten durch das ELAM-System stets garantiert. Der Clou dabei ist, dass beim Starten eines Montageauftrages aus Teilarbeitsanweisungen eine komplette Montageanweisung für die spezifischen Kundenbestückautomaten zusammengesetzt wird.

Durch den Einsatz von Tablet PCs in der Maschinenproduktion, auf fahrbaren Montagewerkzeugwagen, können bis zu vier Werker parallel arbeiten und so die Produktion durch ihre Mobilität deutlich beschleunigen. Das mobile und synchronisierte Arbeiten ermöglicht es den Mitarbeitern sich frei um das zu montierende Produkt zu bewegen und gestaltet den Arbeitsplatz dynamischer.

„Wegen der leichten Handhabung des ELAM-Systems planen wir, weitere Arbeitsplätze selbst zu planen und in Betrieb zu nehmen“, betont Herr Harald Schuscha - Manager SIPLACE Maschinenproduktion bei ASM Assembly Systems. Sämtliche Einrichtungs- und Anpassungsarbeiten für Bauteile und Pick to Light werden durch das ASM Personal selbstständig durchgeführt.